Seite drucken
Kategorie:

Neu bauen mit Smart Home – Höherer Komfort, mehr Sicherheit, geringerer Energieverbrauch

Intelligente Gebäudetechnik hilft beim Energiesparen. Das KNX/EIB System ermöglicht ein Energiemanagement, das exakt auf die Bedürfnisse der Bewohner ausgerichtet ist. Steuern lässt sich die Haustechnik beispielsweise über den Gira Control 19 Client.

Intelligente Haustechnik bereits bei der Planung berücksichtigen

Mit dem Fingerabdruck öffnet sich die Tür, die Beleuchtung passt sich dem Tageslicht an und brennt nur dort, wo man sich gerade aufhält, die Heizung senkt die Leistung, sobald ein Fenster geöffnet wird, der defekte Heizkessel meldet sich per SMS. Und falls man sich auf dem Weg in den Urlaub fragt, ob die Kaffee-maschine noch läuft, schaltet man sie einfach mit dem iPhone ab. Klingt wie Zukunftsmusik?

 

 

Ist es aber nicht – es gibt bereits viele Häuser mit Köpfchen. Und verschiedene Hersteller bieten die intelligenten Lösungen dafür:  

Gebäudetechnik, die das Leben daheim bequemer macht, für Sicherheit sorgt und obendrein noch hilft, Energie zu sparen. Voraussetzung dafür ist, dass sich der Bauherr schon bei der Planung für ein Smart Home entscheidet – Dahinter steckt ein KNX-System, eine zukunftssichere elektronische Infrastruktur nach einem weltweit gültigen Standard. Zunächst ist das nichts weiter als ein unscheinbares Kabel, das zusammen mit der Stromversorgung unter Putz verlegt wird. Die Intelligenz kommt später hinzu: Sie steckt in den Tastsensoren und Touchscreens, die herkömmliche Schalter ersetzen und Steuerbefehle über die Busleitungen versenden – beispielsweise an Leuchten, Jalousien, die Alarmanlage und an vieles andere, was im Haus elektrisch betrieben wird.

 

Wichtig für den NutzerDas Haus von unterwegs aus steuern

Die Technik ist ganz einfach zu bedienen. Ein leichter Fingerdruck genügt, und es entstehen komplette Lichtszenarien oder die Sonnenschutzfunktionen in Haus und Wohnung werden sinnvoll aufeinander abgestimmt. Das klappt auch, wenn man nicht zu Hause ist. Denn viele Funktionen sind automatisch abrufbar: Außentemperatur, Lichteinfall, Regen oder Wind werden mit Sensoren gemessen – woraufhin beispielsweise die Heizung energiesparend geregelt wird und die Markise aus- oder die Jalousien hochgefahren werden. Auch lässt sich das tägliche An- und Ausschalten des Lichts in den verschiedenen Räumen über mehrere Wochen speichern und später automatisch wiederholen, wenn die Bewohner Urlaub machen. Beobachter mit bösen Absichten können hier keinen Unterschied erkennen.

 

Mehr Sicherheit also, aber auch weniger Energieverbrauch – das KNX System bietet zahlreiche Lösungen zur Optimierung der Ressourcennutzung eines

Gebäudes und zur Visualisierung des tatsächlichen Energieverbrauchs. Für komplexe Lösungen empfiehlt sich beispielsweise der Einsatz eines Gira HomeServers: In einer unscheinbaren Konsole steckt das leistungsfähige Gehirn des intelligenten Gebäudemanagements. Hier laufen alle Informationen zusammen, von hier aus werden Befehle losgeschickt, hier entsteht ein  Energiemanagement, das exakt auf die Bedürfnisse der Bewohner ausgerichtet ist. Heute lässt sich das über alle webfähigen Endgeräte, wie PC, Laptop, TV aber auch mit allen Apple- und Android-basierten Mobilgeräten visualisieren und steuern.

 

Im Neubau berücksichtigen

Wer heute ein Haus plant oder baut, sollte die Technologie der modernen Gebäudetechnik nutzen, denn sie erhöht die Wohn- und Lebensqualität in und ums Haus herum und entspricht dem steigenden Bedürfnis nach mehr Sicherheit und höherer Energieeffizienz. Und sie erhöht den Wert einer Immobilie – auch über Jahrzehnte hinweg, denn sie lässt sich auch künftigen Entwicklungen immer anpassen und beliebig erweitern.

 

Bild- und Textquelle: Gira

Kategorie: Aktuelles, Energiespartipps

» Newsarchiv
Hier finden Sie ältere Nachrichten.

 

» Stellenangebote
Bewerben Sie sich jetzt bei uns.

 



» Ansprechpartner
Sie haben Fragen?
Rufen Sie uns einfach an.

 

Sie befinden sich hier: Betz-Gruppe / Aktuelles

http://betz-technik.de/blog/Neu-bauen-mit-Smart-Home-150-Hoeherer-Komfort-mehr-Sicherheit-geringerer-Energieverbrauch-2553.html