Seite drucken
Kategorie:

Betz Technik feiert 25 Jahre Betriebsjubiläum und ehrt langjährige verdiente Mitarbeiter

Die Betz GmbH in Meuselwitz feiert 25-jähriges Firmenjubiläum

Mit einem großen Fest feierte das Tochterunternehmen Herbert Betz GmbH am vergangenen Wochenende sein 25-jähriges Bestehen. Zahlreich waren die Gäste, darunter Mitarbeiter, deren Partner, Geschäftspartner, Kunden und ehemalige Mitarbeiter in der ZIII Kultzeche in Meuselwitz erschienen. 

„25 Jahre sind eine lange Zeit - und in dieser Zeit ist viel geschehen“, so eröffnete Geschäftsführer Michael Weber seine Rede. Firmengründer Wilfried Baum und Mitbegründer Herbert Betz erinnerten an den Start und die schwierigen Anfänge nach der Wende. Die Betz GmbH entstand aus dem ehemaligen Ingenieurbüro für Rationalisierung, welches mit Wilfried Baum als leitender Elektromonteur, insgesamt 8 Mitarbeiter beschäftigte. Als das Aus der Firma anstand, nahmen die Beschäftigten die Geschicke in die eigene Hand und machten sich auf die Suche nach einem Partner. Die Herbert Betz KG aus Schotten sah im Dreiländereck einen guten Standort für den Betrieb. “Nach langwierigen und zähen Verhandlungen mit der Treuhand bekamen wir endlich den Zuschlag und konnten das Grundstück, die Elektrowerkstatt und das Bürogebäude kaufen“, beschrieb Wilfried Baum die Ereignisse. Mit Hilfe von Fördermitteln aus Aufschwung Ost wurden anschließend die Gebäude renoviert. Mit einem Leistungsangebot wie Elektroinstallation, Automatisierung und Steuerung, Antennentechnik, Daten- und Kommunikationstechnik sind die heutigen 23 Mitarbeiter in ganz Deutschland und überwiegend in Hessen unterwegs. Wobei die Geschäftsbeziehungen der Mutterfirma in Schotten genutzt werden, denn Aufträge in den neuen Bundesländern fehlen nach wie vor. „Das hat es in den 25 Jahren nicht immer einfach gemacht. Die Monteure sind die ganze Woche vom häuslichen Herd getrennt und nur am Wochenende bei ihren Familien. Das verdient besondere Anerkennung, nicht nur für unsere Monteure sondern auch für deren Familie.“ So bedankte sich Michael Weber bei seinen Beschäftigten.

Besondere Anerkennung sprach er den langjährig verdienten Mitarbeitern aus, die dem Unternehmen seit Beginn an treu geblieben sind. Die Jubilare des Abends waren Thomas v.l. Obermeister der Elektroinnung Klemens Kretsch, Hans-Jürgen Weber, Klaus-Dieter und Marion Viebig, Thomas und Marion Vogel, Herbert Betz, Wilfried Baum und Michael Weber.Vogel und Klaus-Dieter Viebig. Thomas Vogel hat seine Ausbildung als Elektromonteur bei dem damaligen Ingenieurbüro für Rationalisierung absolviert und ist seit dem 15. November 1990 bei der Firma Betz tätig. Sein Aufgabengebiet umfasste den Aufbau und Verdrahtung von Schaltschränken für Anlagen und Maschinen sowie diverse Elektroinstallationsarbeiten und die Betreuung verschiedener Projekte wie z.B. die Poliklinik in Meuselwitz. „Sein unverwechselbarer und persönlicher Kontakt zu den Mitarbeitern, Kunden und vor allem zu unseren Auszubildenden zeichnen ihn besonders aus“, lobte der Geschäftsführer. Auch Klaus-Dieter Viebig absolvierte seine Ausbildung in dem damaligen Ingenieurbüro. Seine Aufgaben waren ähnlich. Die Arbeiten fanden in der Werkstatt, aber auch auf Montagen in der ganzen DDR statt. Auch er ist ein Mann der ersten Stunde und wurde mit einem „Händedruck“ eingestellt. Die Worte von Wilfried Baum waren damals, dass es sehr gute Leute seien und tatsächlich, das sind sie heute noch, betonte Michael Weber. Er bezeichnet die langjährige Treue der Mitarbeiter als „wertvollen Aktivposten in der Bilanz“ für das Unternehmen. Thomas Vogel sprach ihm daraufhin seinen Dank aus: „Du bist immer für uns da, mach weiter so!“

Herr Klemens Kratsch, Obermeister der Elektroinnung Altenburger Land, überreichte den Jubilaren die Urkunden und ehrte das Unternehmen für das langjährige Bestehen. „Das Zusammenspiel zwischen Mitarbeitern und Geschäftsleitung, ist die Grundlage für ein erfolgreiches Unternehmen, lobte er besonders. Auch bedankte er sich bei dem Unternehmen für die Ausbildungsphilosophie.

Gründer und damaliger Geschäftsführer der Mutterfirma in Schotten, Herbert Betz, betonte in seiner Schlussrede: „Wir haben das getan was unsere Kunden von uns erwartet haben, wir haben uns der Technik und den Herausforderungen gestellt.“ Abschließend gab er noch den Mitarbeitern den Ratschlag, die Geschäftsführer zu unterstützen, denn nur ein Miteinander und kein Gegeneinander führen zum Erfolg.

 

Kategorie: Über Betz Technik

» Newsarchiv
Hier finden Sie ältere Nachrichten.

 

» Stellenangebote
Bewerben Sie sich jetzt bei uns.

 



» Ansprechpartner
Sie haben Fragen?
Rufen Sie uns einfach an.

 

Sie befinden sich hier: Betz-Gruppe / Aktuelles

http://betz-technik.de/blog/Betz-Technik-feiert-25-Jahre-Betriebsjubilaeum-und-ehrt-langjaehrige-verdiente-Mitarbeiter-2546.html