Seite drucken

Sicherheit bei Brandgefahr

Brandschutzanlagen spüren die Brandgefahren auf und erkennen, wenn ein Brand entsteht. Sie haben die Aufgabe, gefährdete Personen vor dem Feuer zu warnen und die Feuerwehr zu alarmieren. Eine Brandmeldeanlage bekämpft den Brand bereits im Entstehen und schützt dadurch Menschen, Sachwerte und die Umwelt.

Für den Bereich des Ein- und Zweifamilienhauses ist die Brandmeldeanlage die Ergänzung für den baulichen Brandschutz. Die dazu benötigten Komponenten sind Rauchmelder und Brandmelder.

 

Ihre Vorteile:

  • Auch in Abwesenheit von Personen wird ein Brand früh erkannt
  • Die Feuerwehr kann durch die frühzeitige Meldung den Brand schon während der Entstehung bekämpfen
  • Warnsignale wecken schlafende Personen und retten diese vor dem Ersticken
  • Als unkomplizierte Lösung ohne Verkabelung, können Rauchmelder installiert werden

 

Die Brandmeldezentrale (BMZ) ist das Herzstück der Anlage, in ihr laufen alle Sensoren zusammen. Bei Alarm für die BMZ die Aktion aus, die vorher einprogrammiert worden ist, z.B. das Absetzen eines Notrufes, die Ansteuerung eines PC´s oder einer Durchsageeinheit. Auf dem Brandmeldetableau, welches meist am Eingangsbereich hängt, sieht die Feuerwehr welcher Melder das Signal abgegeben hat und weiß sofort in welchem Teil des Gebäudes der Brand entsteht.

 

Unser Partner:

 

» Ansprechpartner
Sie haben Fragen?
Rufen Sie uns einfach an.

Sie befinden sich hier: Privatkunden / Sicherheit für Ihr Zuhause / Brandmeldeanlagen

http://betz-technik.de/Brandmeldeanlagen.html